Skills & Skillung Ritter/Krieger in Runes of Magic
(13 Bewertungen, Durchschnitt 4.62 von 5)
Mittwoch, den 23. September 2009 um 18:29 Uhr

Original: F1achzang3@Quelle

Skills & Skillung Ritter/Krieger in Runes of Magic

Vorwort
Ich habe mich entschlossen einen Guide für die Skillung eines Tanks zu schreiben, da selbst in High-Level Gebieten Tanks immermal wieder mit Zweihändern in der Gruppe rumlaufen oder denen wichtige Aggro-Skills einfach komplett unbekannt sind. Da nun nach dem Release jeder die Möglichkeit hat seine TP neu zu vertreilen und sicherlich auch viele neue anfangen werden, ist dies sicherlich die beste Zeit für einen Guide.

Wer noch nicht weiß, welchen Sinn ein Ritter (Tank) in einer Gruppe hat, dem sei dieser Guide ans Herz gelegt:
[Dein Job in einer Party bzw. Gruppe]

Ich werde am Anfang erstmal auf die verschiedenen Skills eingehen und auch versuchen zu erläutern, was diese bringen. Dieser Guide soll besonders auf die Skillung eines Ritter/Kriegers abzielen. Er könnte aber auch allgemein für Ritter/... nützlich sein.

Ich garantiere bei diesem Guide keine Vollständigkeit. Ich will weder jemandem vorschreiben so zu skillen, noch sagen, dass es der beste Weg sei. Jeder findet andere Skills vielleicht nützlicher und jeder spielt auf seine eigene Weise sicherlich anders.

Abkürzungen & Erläuterungen:
xyz = Dies sind Variablen für die entsprechenden Werte (für jede Stufe des Skills anders).
phy. = physisch
passiv = Skill wird nicht aktiviert. Ist automatisch aktiv.
Skill ist auf Max = Skill kann nicht gelevelt werden. Es gibt nur eine Stufe.
stack = stapeln

Die Skills eines Ritter/Kriegers

Ritter (Allgemein)
Bestrafung:
verursacht phy. Schaden. Benötigt 3 Siegel der Lichts zum Auslösen. Abkühlzeit: 8 sec.

Heiliger Schlag:
Verursacht x% Hauptwaffenschaden und stackt nacheinander 3 Siegel des Lichts. Dieser Schlag ist Aggro-steigernd. aggro-modifier: 5

Abrüstung:
verursacht x% Hauptwaffenschaden und verringert den Rüstwert des Ziels für 8 Sekunden um 3%. Dieser kann vier mal gestackt werden.

Schild der Sühne:
Hält Gegner davon ab x% phy. Schaden zu verursachen. Abklühlzeit: 30 sec.

Rüstung verstärken:
Verstärkt die Rüstung um x% für 5 Minuten. Auf Level 50 wird die Rüstung um 55% gesteigert.

Verteidigungstechnik:
Erhöht Chance auf Parade um x. Auf Level 50 um 180. Passiver Skill.

Widerstandsfähigkeit:
Erhöht Ausdauer um x. Auf Level 50 um 60. Passiver Skill.

Entschlossenheit:
Erhöht Mana um x. Passiver Skill.

Krieger (Allgemein)
Axtraining:
Man kann Einhandäxte führen. Passiver Skill auf Max.

Hieb:
x% Hauptwaffenschaden mit Chance auf Blutende Wunde, wenn eine Axt ausgerüstet ist.

Wütend:
Generiert 20 Zorn. Ist auf Max.

Wirbelwind:
Mehere Ziele werden mit x% Hauptwaffenschaden angegriffen. Abkühlzeit: 30 sec.

Berserker:
Erhöht für 30 Sekunden den Angriff um X auf Kosten der Vertreidung um x. Abühlzeit: 60 Sec.

Verteidigungshaltung:
Erhöht die Verteidung für 1 Minute um x auf Kosten des Angriffs um x. Abkühlzeit: 2 min.

Brutale Kraft:

Erhöht die Stärke. Passiver Skill.

Ritter (als Primärklasse)
Heiliger Schild:
Für 5 Sekunden wird jeglicher phy. Schaden der Gruppe abgewehrt. Abkühlzeit: 5 min.

Heiliges Siegel:
Gibt 5 Minuten lang die Chance maximal drei Heilige Siegel auf das Ziel zu stacken. Skill ist auf Max.

Manarückfluss:
Erzeugt x Mana. Benötigt drei Heilige Siegel auf dem Ziel.

Wirbelnder Schild:
Fügt den Zielen im Umkreis x Hauptwaffenschaden und 0,1 mal Schildverteidigung zu. Skill ist Aggro-steigernd. aggro-modifier: 10. Abkühlzeit: 6 sec.

Lichtfesseln 1-3:
Es gibt 3 verschiedene Stufen. Je nach Stufe können 1 bis 3 Gegner 6 Sekunden lang festgehalten werden. Abkühlzeit: 60 sec. Die Stufe ist abhänig von Ansturm.

Ruf der Pflicht:
Erhöht die maximale Lebenspunkte für 1 Minute um x. Hoher Manaverbrauch! Abkühlzeit: 3 min.

Meister des Wirbelnden Schildes:
Erhöht den Hauptwaffenschaden für das Wirbelnde Schild. Eliteskill! Passiv.

Ansturm:
x Phy Schaden + y sec Benommenheit für das Ziel. Abkühlzeit: 30 sec.

Einschüchterung:
Erhöht die Aggro um x gegen das Ziel. Benötigt drei Heilige Siegel.

Zweihandaxt-Training:
Ritter kann Zweihandäxte führen. Erhöht den Schaden der Zweihandaxt um x. Eliteskill! Passiv.

Schildmeister:
Erhöht die Verteidigung des Schildes um x%. Auf Level 50 um 55%. Passiv.

Plattenrüstung:
Der Ritter kann nun Plattenrüstungen tragen. Skill ist auf Max. Passiv.

Tödlicher Wirbelwind:
Eliteskill! Senkt Kosten für Wirbelwind um 10 Zorn und die Abkühlzeit um 20 sec. Fügt 10 Sekunden lang Tödliche Wunden den Zielen zu und reduziert den Effekt von Heilung des Ziels um -30%.

Schild des Heldenmutes:
Wehrt 15 Sekunden lang x% phy. Angriff ab. Abkühlzeit: 60 sec.

Schild der Wahrheit:
Für 15 Sekunden Immunität gegen Benommenheit. Skill ist auf Max. Abkühlzeit: 60 sec.

Schock:
Verursacht x Lichtschaden am Ziel und löst alle Siegel des Lichts aus die wiederum 1 Sekunde Benommenheit pro Siegel am Ziel auslösen. Abkühlzeit: 30 sec.

Verhasster Schlag:
Steigert die Aggro für 15 Sekunden um x. Abkühlzeit: 2 min.

Schild der Disziplin:
Abwehr von x% magischen Angriffen für 30 Sekunden. Abkühlzeit: 60 sec.

Halle der Gefallenen:
Hält 10 Minuten lang. Wenn man stirbt löst es bei allen Gruppenmitgliedern einen 30 sekündigen Effekt aus, der die Bewegungsgeschwindigkeit erhöht und bis zu 800 Schadenspunkten abwehrt. Skill ist auf Max. Abkühlzeit: 30 min.

Schnelle Reflexe:
Erhöht phy. parieren für 20 Sekunden um x. Abkühlzeit: 2 min.

Soweit nun die Skillerklärungen.
Manchen geht damit vielleicht schonmal ein Lichtchen auf.
Aber nun gut. Was sollte man nun wie skillen?

Allgemein Ritter/Krieger:
Ritter/Krieger ist ein guter Kompromiss um erstens viel auszuhalten und zweitens dennoch etwas Schaden zu machen. Der Krieger sorgt dafür, dass der Ritter auch Ein/Zweihandäxte führen kann. Man sollte schon früh anfangen diese Waffen zu benutzen um dessen Skillung möglichst hoch zu bekommen. Schwerter sind sicherlich auch gut, aber der Hieb verliert dadurch an Wirkung. Außerdem verursachen Äxte höhere DPS als Schwerter, wodurch damit die Aggro teilweise noch leichter zu steigern/halten ist.

Im Solospiel laufe ich zwar auch mit einer Zweihandaxt rum, aber sobald ich in einer Gruppe als Tank fungiere, muss ein Schild ausgerüstet werden. Nur dann ist es möglich schnell viele Gegner auf sich zu lenken. Mit einer Zweihandaxt müsste man erst jedes einzeln anhauen. Bei 3 oder mehr Gegnern garantiere ich jedoch, dass währenddessen mindestens eins den Priester oder anderen Mitspieler schon attackiert.

Skillung
In diesem Beispiel ist der Ritter die Hauptklasse und somit fallen die "nur Krieger" Skills alle weg. Die Kriegerskills ergänzen nur die Skills des Ritters durch Damage. Ich skille alle Ritterskills nach der Priorität Verteidigung->Aggro->Rest.
Die Wichtigsten sind also erstmal die Verteidigungsskills. Diese halte ich (wenn möglich) immer auf der derzeit höchsten Stufe. Am Wichtigsten von denen sind "Rüstung verstärken", "Verteidigungstechnik", "Widerstandsfähigkeit" und "Schildmeister". Die Begründung ist ganz simple. Ich habe gemerkt, dass die Aggroskills, auch wenn sie nicht auf Max. gelevelt sind, genug aggro erzeugen, so dass ich mich der Hauptaufgabe eines Tanks widmen konnte: aushalten!
Die nächste Stufe wären dann die Aggroskills. Diese halte ich nicht auf Max, jedoch auf einem mittleren bis hohen Level. Die Wichtigsten sind "Heiliger Schlag" und "Wirbelnder Schild". Beide erzeugen jede Menge Aggro, sodass der Boss oder Horden von Gegnern an dem Tank kleben bleiben. In Verbindung mit dem "Heiligen Siegel" ist "Einschüchterung" der nächste wichtige Aggroskill. Dieser sorgt schon in niedrigen Leveln dazu bei einem Bosskampf schnell Aggro steigern zu können. Als Letzter wäre noch "Verhasster Schlag" zu erwähnen, der in Verbindung mit "Wirbelnder Schild" Horden von Monstern 100% an einen bindet. Bei allen Aggroskills ist unbedingt auf die Manakosten zu achten. Ich haue persönlich lieber 10 mal mehr zu, als zu sehen, dass ich nach 15 Schlägen auf einen Boss "out of mana" bin. Wenn die Manakosten mir also zu hoch werden sollten, setze ich lieber mal aus und skille in einem späteren Level weiter.

Bei den restlichen Skills will ich nur kurz meine Erfahrungen erwähnen und erläutern warum ich jene nützlich finde oder auch nicht. Ansonsten bleibt es dort jedem selbst überlassen in welche Richtung er mehr skillen will.

"Manarückfluss" hat nach dem "Weisheit-Patch" stark an Bedeutung gewonnen. Vorher hatte ich nie große Mana-Problem. Aber seitdem muss ich einen Trank nach dem anderen schlucken. In Verbindung mit den hohen Reparaturkosten ist dies eine große Kostenfalle eines Tanks. Durch diesen Skill ist es bei Bossen, bei denen bereits genug Aggro aufgebaut worden ist, möglich seinen Manavorrat etwas aufzubessern. Ich habe diesen Skill zwar auf einem relativ niedrigem Level. Nach dem oben genannten Patch, ist er aber ungleich bedeutender geworden.
"Lichtfesseln" ist für mich ein zu vernachlässigender Skill. Bei Bossen zeigt er öfters keine Wirkung und im Kampf mit mehreren Gegnern finde ich ihn teilweise etwas umständlich. Meist ist man schneller den Gegnern mit einem "Wirbelnden Schild" hinterhergerannt als sie anzuvisieren und zu "fesseln". Desweiteren ist die Höhe des Skills von dem Level von "Ansturm" abhänig. Allgemein sollte sich der Tank nicht so stark um CC kümmern. Überlassen wir das lieber einem Kundschafter oder Wind-Magier.
Bei "Ruf der Pflicht" ist unbedingt auf die Mana zu achten! Der Verbrauch des Skills ist enorm, dafür kann er aber auch mal ein Leben retten.
"Ansturm" habe ich niedrig bis mittelmäßig gelevelt. Zum einen um auf Lichtfesseln zurückgreifen zu können, zum anderen, weil der Skill kurzzeitig Benommenheit bei den meisten Gegnern auslöst. Wenn also doch mal einer aus der Horde von dem Tank abweichen sollte, kann man schnell Ansturm auf ihn machen und zwei bis drei Schläge "Heiliger Schlag" draufknallen, damit er wieder an dem Tank klebt.
"Zweihandaxt-Training" ist bei mir überhaupt nicht gelevelt. Er verursacht zwar höhern Schaden mit einer Zweihandaxt, aber für die Gruppe ist es wegen dem Schild total unnütz. Wenn ich als Level 50er vielleicht irgendwann einmal genug TP für die anderen Skills gefarmt habe und es nichts anderes mehr zum Level gibt, werde ich darauf auch ein paar Punkte verschwenden.
"Schock" ist ein Skill, den ich erst relativ spät durch jemand anderes entdeckt habe. Gelevelt habe ich ihn zwar auch nicht, aber im niedrigsten Level ist er trotzdem als einzigster "Pull-skill" des Ritter/Kriegers nützlich.
Auf "Schild des Heldenmutes", "Schild der Sühne", bzw. "Schild der Disziplin" habe ich auch keine TP gesetzt. Ich hatte mich vor allem am Anfang erstmal auf die Skills beschränkt die "garantiert" mehr Schutz bieten. Bei diesen habe ich leider keine Garantie. Desweiteren kommen dort noch Manakosten hinzu, die ich bisher lieber für Aggro-Skills ausgebe.
"Entschlossenheit" habe ich relativ hoch geskillte, damit ich vor allem im Kampf nicht so schnell "out of mana" gehe. Da bleibt es sicherlich jedem selbst überlassen, wie er es skillt.
"Abrüstung" habe ich auf einem mittleren Level. Ich finde es nützlich, während eines Bossfights zwischendurch immermal diesen Angriff draufzuhauen. Das unterstützt die DDs ungemein bei ihrere Arbeit.
"Bestrafung" habe ich wiederum gar nicht geskillt, weil mir Schaden als Tank nicht unbedingt hilft.

So. Habe ich ein Skill vergessen?

Wenn nicht, dann weiter zu den paar Kriegerskills:
Die Skills für "Nur Krieger" habe ich überhaupt nicht geskillt, da ich ihn kaum so spiele. Ich spiele wirklich meist nur Ritter/Krieger.
"Hieb" und "Wirbelwind" sind hier die wichtigsten Skills. Die Zusatzeffekte wie "Blutende Wunde" oder jene aus dem Ritter-Eliteskill helfen nicht nur der Gruppe, sondern sind auch ganz nützlich, wenn man mal alleine unterwegs ist. "Brutale Kraft" ist wie die beiden anderen auch auf Max geskillt, weil Stärke nicht nur heißt, das man mehr Leben hat, sondern dass man auch stärker zuhauen kann, was die Aggro-Steigerung erleichtert.
"Beserker" finde ich als Tank relativ unnütz und der Zusatz, das es auf die ganze Gruppe wirkt, weigert micht noch mehr diesen zu skillen. "Verteidigungshaltung" ist da wieder etwas anderes. Hier ist zwar die Tatsache, das man weniger Schaden austeilt, jedoch ist es sehr nützlich, wenn dafür ein Magier oder Priester nicht einfach mit einem Schlag umfällt. Es kann also Leben retten!

Nachwort
Diese Art nun einen Ritter/Krieger zu skillen ist vielleicht nicht die Beste oder die Einzigste Art dies zu tun. Es ist einfach meine Art und meine Meinung. Abweichungen sind sicherlich erlaubt und sogar empfohlen, damit jeder es auf seinen Spieltyp anpassen kann, jedoch sollte die grobe Struktur von Verteidigung->Aggro->Rest eingehalten werden. Einen Tank, der sein Schild nicht gelevelt hat, würde ich zB. nie mit in eine Ini nehmen. Sicherlich kann man in bestimmten Situationen auf ein Schild verzichten, aber sobald mehr als ein Gegner nur in Reichweite ist, ist ein Schild dringend erforderlich.
Eine weitere Sache ist die Tatsache, das viele enttäuscht sind, dass der Ritter so wenig Schaden macht. Wen jemand Schaden austeilen will, dann muss er sich wohl eine andere Klasse suchen. Ritter können Aggro aufbauen und dann viele Schläge aushalten. Zum Schaden austeilen sind sie nicht gemacht. Wenn trotzdem jemand meint, das er viel Schaden verursachen würde, dann hat der 100% extreme Defizite in der Verteidigung oder in den Aggro-Skills. Für mich wieder der klare Faktor: nichts für eine Gruppe!

Zusatz

Ein Ritter im Kampf:
- Hier will ich nun noch ein paar (in meinen Augen) sinnvolle Verhaltensregeln im Kampf erläutern. Zuerstmal: Als Tank muss man sich für die Gruppe opfern können! Wenn ihr seht, das zu viele Gegner auf euch zu stürmen und der Priester euch nicht mehr am Leben erhalten kann, dann ist es wichtig, dass ihr lange genug die Aggro halten könnt, damit die anderen wegrennen können. Ein Priester kann euch wiederbeleben. Ihr könnt aber keinen Priester wiederbeleben.
- Achtet auf euer Mana! Wenn ihr keine mehr habt und seht, das gerade drei Gegner den Priester umzingel, dann ist es so gut wie unmöglich nochmal schnell ein "Wirbelnder Schild zu machen und den Priester zu retten. Ein Fünftel bzw. ein Viertel sollte an Mana immer vorhanden sein. Achja. Und wie schonmal oben erwähnt ist nach dem Patch die Mana sehr schnell sehr knapp. Also immer genug Tränke mitnehmen!

Allgemein wichtig:
- Die Rüstung sollte immer in einem Tip-Top-Zustand sein. Also am Besten bei jedem Händlerbesuch einmal reparieren, da man ansonsten in einer Ini schnell sehen kann, wie durch jeden Schlag die Rüstung schlechter und schlechter wird und der Tank durch die negativen Boni immer weniger Leben und Verteidigung zur Verfügung hat.
- Klärt vor einem Ini-Run mit der Gruppe ab, dass ihr die nichtgebrauchten Items (Crap) mitnehmen dürft. Sonst habt ihr am Ende die A-Karte gezogen: Ewig hohe Reparaturkosten, aber kein Geld, um diese zu begleichen. Und wenn ihr eure Sache als Tank auch gut macht, wird sicherlich niemand etwas dagegen sagen, wenn ihr den Kram mitnehmt und verkauft.

Was für ein Handwerk für einen Ritter?
Ich hatte persönlich Schmied gewählt, damit ich mir immer aktuelle Waffen selber herstellen kann und nicht aufs AH bzw. Funde angewiesen sein musste. Heute würde ich jedoch eher empfehlen Alchemie oder Koch zu lernen. Vor allem Alchemie kann nützlich sein, da man sich dann selber mit Tränken versorgen kann und diese nicht teuer kaufen muss.

--------------------

So. Das war es erstmal von meiner Seite aus.
Ich danke allen, die bis hierher den Text mitgelesen haben und freue mich nun auf konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge, denn niemand lernt aus! Ich danke fürs Probelesen und für die Hilfe allen voran Kedath, Merl und Surina!

Achja: Und das Vorurteil, das man nur ein guter Tank werden kann, wenn man Geld investiert, weise ich konkret zurück! Ich bin auch Level 50 geworden, ohne einen Cent zu investieren. Aber nun sollte ich vielleicht doch mal etwas die Entwickler unterstützen...

Runes of Magic Forum

 
Samstag, 01. November 2014

Template-Design by: LernVid.com